Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter

Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) ist die zentrale geowissenschaftliche Beratungseinrichtung der Bundesregierung mit Sitz in Hannover. Als geowissenschaftliches Kompetenzzentrum berät und informiert sie die Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung geophysikalischer Untersuchungen zur Erkundung und Bewertung von Wirtsgesteinen und Standorten zur Endlagerung radioaktiver Abfälle
  • Prozessing, wissenschaftliche Auswertung und Interpretation von geophysikalischen, insbesondere seismischen Erkundungsdaten in verschiedenen Gesteinsarten
  • Planung, Durchführung bzw. wissenschaftliche Begleitung von Feldmessungen und seismischen Erkundungsmaßnahmen (u. a. 3D- sowie untertageseismische und Mehrkomponenten-Messungen) und deren Bewertung
  • Entwicklung von Methoden zur Automatisierung von Messungen sowie deren Auswertung
  • Kombination von Seismik und Radar-Verfahren untertage
  • Geophysikalische Vorwärtsmodellierungen
  • Koordinierung interdisziplinärer Forschungsvorhaben in situ für die Erkundung von Wirtsgesteinen und Standorten zur Endlagerung radioaktiver Stoffe; Vorbereitung und Begleitung von geologisch-geophysikalisch-geotechnischen Untersuchungen mit Projektbeteiligten zur Erkundung potentieller Wirtsgesteine
  • Überprüfung und Weiterentwicklung von zerstörungsfreien Untersuchungsmethoden und Verfahren, u. a. im Hinblick auf den Standortauswahlprozess
  • Pflege und Weiterentwicklung der Messinfrastruktur
  • Aufarbeitung sowie Konsistenzprüfung von geologisch-geophysikalischen Erkundungsdaten für strukturgeologische 3D-Modelle
  • Präsentation der Arbeitsergebnisse vor Behördenvertretern und der Öffentlichkeit; Berichtserstellung und Dokumentation

Ihr Profil:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Geophysik (vorzugsweise mit Schwerpunkt Angewandte Geophysik) oder einer anderen Fachrichtung mit Berufserfahrung im Bereich geophysikalische Erkundung.

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Auswertung von geophysikalischen / seismischen Feldmessungen und Erkundungsmaßnahmen
  • Umfangreiche Erfahrungen in der Auswertung und Interpretation geophysikalischer Messdaten und im Prozessing geophysikalischer (insbesondere seismischer) Daten
  • Erfahrungen in der Vorwärtsmodellierung und Dateninversion, in der Anwendung von EDV-Programmen zur 3D-Modellierung geologischer Körper sowie in der Arbeit mit Datenbanken
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit in nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Erfahrungen im Verfassen von Fachberichten
  • Deutschkenntnisse vergleichbar Level C2 GeR sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Englischkenntnisse vergleichbar Level B2 GeR
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Eignung zur Geländearbeit unter erschwerten Bedingungen und zur Arbeit untertage (Grubentauglichkeit)

Idealerweise bringen Sie mit:

  • Berufserfahrung bei einer (Bundes)Behörde oder einer Ressortforschungseinrichtung des Bundes
  • Erfahrungen mit geophysikalischen Erkundungsmaßnahmen zur Bewertung unterirdischer Endlager- / Deponiestandorte
  • Erfahrungen in der Erarbeitung strukturgeologischer Modelle auf der Grundlage geophysikalischer und geologischer Erkundungsergebnisse
  • Erfahrungen in der Anwendung der Software PETREL
  • Erfahrungen in der Durchführung multidisziplinärer Projekte
  • Kenntnisse der regionalen Geologie Deutschlands, insbesondere des norddeutschen Beckens

Wir bieten Ihnen:

  • Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover
  • Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund
  • Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (einschließlich Zeugnisse und Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte, wenn möglich per E-Mail, bis zum 29.04.2021 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer B 23/21 und des Kennwortes „Seismik“ an die folgende E-Mail-Adresse:

jobs@bgr.de

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.bgr.bund.de. Telefonische Auskünfte erteilt Frau Schubarth-Engelschall unter der Telefonnummer 0511/643-2436.

Die BGR interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Hannover
Unbefristet
Universität oder gleichwertiger Hochschulabschluss

Veröffentlicht am 08.04.2021

Jetzt Job teilen