Zum Hauptinhalt springen

PR-Referent*in (m/w/d)

Die Göttinger Max-Planck-Institute für biophysikalische Chemie und Experimentelle Medizin sind international führende Forschungsinstitute von außergewöhnlicher wissenschaftlicher Breite, die 2022 zum größten Institut der Max-Planck-Gesellschaft fusionieren werden.
Das neue Institut wird über 40 Forschungsgruppen umfassen und rund 1.000 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen beschäftigen.

Unser PR-Team aus Wissenschaftskommunizierenden, Layoutern und einer Fotografin unterstützt unsere Wissenschaftler*innen darin, die Faszination ihrer Forschung über verschiedene Kanäle mit der Öffentlichkeit zu teilen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n

PR-Referent*in

für zunächst 2 Jahre mit der Option auf Entfristung.

Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach dem TVöD (Bund). Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt.
Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen mit Arbeitsproben und Referenzen bis zum 03.10.2021 bevorzugt per E-Mail in einer zusammenhängenden PDF-Datei an
ausschreibung30-21@mpibpc.mpg.de.

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Dr. Carmen Rotte
Am Faßberg 11
37077 Göttingen

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung erhalten Sie unter: www.mpibpc.mpg.de/30-21.

Ähnliche Stellenanzeigen

PR-Referent*in (m/w/d)

Göttingen
Vollzeit, Befristet

Veröffentlicht am 26.09.2021

Jetzt Job teilen